Wesel in multispektralen Satellitenbildern
Landsat 7 - Thematic Mapper + - 25. 5. 2001

Zum Inhaltsverzeichnis

1. Schritt: Verbesserung der Tonwertverteilung

Erläuterungen zur Tonwertkorrektur in der digitalen Bildbearbeitung

Die Qualität der Graustufenbilder ist allerdings alles andere als optimal. Das Bild von Band 1 erscheint viel zu dunkel.

 

Betrachtet man die statistische Verteilung der Werte zwischen "schwarz" und "weiß" in einem sogenannten Histogramm, bemerkt man die Konzentration auf den "dunkelgrauen" Bereich. Große Teile des Tonwertumfangs sind nicht genutzt.

Ein Bildverarbeitungsprogramm wie zum Beispiel Photoshop ermöglicht eine "Tonwertspreizung", indem man die "Schieber" für "schwarz" und "weiß" an den Rand des Histogramms zieht.

Als Ergebnis lassen sich deutlich mehr Strukturen im Bild erkennen.

Ergebnis: entsprechend für die anderen Bänder:

Band 1: 
blau 


(0,45-0,52 μm)

Band 2: 
grün 


(0,53-0,61 μm)

Band 3: 
rot 


(0,63-0,69 μm)

Band 4: 
nahes Infrarot NIR 

(0,75-0,9 μm)

Band 5:
kurzwelliges Infrarot 
SWIR 
(1,55-1,75 μm)

Band 7: kurzwelliges Infrarot 
SWIR 
(2,1-2,35 μm)

Verwendete Daten:
Multispektrales Mosaik orthorektifizierter Landsat7-ETM+-Szenen aus dem "NASA Scientific Data Purchase GeoCover 2000"
panchromatisch: http://stp.jpl.nasa.gov/WMSGM/N052E004.tif.gz
Band 1: http://stp.jpl.nasa.gov/WMSGM/B/B0N052E004.tif.gz
Band 2: http://stp.jpl.nasa.gov/WMSGM/B/B1N052E004.tif.gz
Band 3: http://stp.jpl.nasa.gov/WMSGM/B/B2N052E004.tif.gz
Band 4: http://stp.jpl.nasa.gov/WMSGM/B/B3N052E004.tif.gz
Band 5: http://stp.jpl.nasa.gov/WMSGM/B/B4N052E004.tif.gz
Band 7: http://stp.jpl.nasa.gov/WMSGM/B/B5N052E004.tif.gz

Verwendete Programme:
Global Mapper 7, Photoshop CS
Digitale Bildbearbeitung: Dr. Heribert Becker (Oktober 2006)

Zurück                                                                                                 Weiter

Andreas-Vesalius-Gymnasium
Ritterstr. 4
D - 46485 Wesel

Verantwortlich für die Geo-AG:
Dr. Heribert Becker