Landsat: Landschaftswandel

Zum Inhaltsverzeichnis

Satellitenbilder aus verschiedenen Jahren machen Veränderungen im Landschaftsbild erkennbar.

Da der Multispektralscanner (MSS) von Landsat 2 keine Echtfarbbilder lieferte (es fehlt das blaue Spektralband), ist ein Vergleich mit dessen Bildern nur in der Falschfarbendarstellung möglich. Die "unscharfe" Darstellung des älteren Bildes ist durch die geringere Auflösung des MSS bedingt: Ein Pixel entspricht 60 m (Thematic Mapper von Landsat 5: 30 m). Das Augustbild zeigt wegen der abgeernteten Äcker weniger leuchtendes Rot als Zeichen für lebendige Vegetation.

Zum Vergleich 1988 - 2001

Wesel - 29. August 1975 (Landsat 2; Maus außerhalb des Bildes lassen!)

Wesel - 13. Mai 1988 (Landsat 5; Maus über das Bild bewegen!)

Zum Vergleich 1988 - 2001

Farbmischung: Falschfarben 2 - 3 - 4
Landsat 2: MSS-Kanäle 1 grün (0,5-0,6 mym), 2 rot (0,6-0,7 mym), 3 NIR (0,7-0,8 mym)

Verwendete Daten:
Free Global Orthorectified Landsat Data: 1975 - ftp://imagery@35.8.163.34/MSS/ (path 213 row 024), 1988 - ftp://imagery:imagery@35.8.163.34/TM/ (path 197 row 024).

Verwendete Programme:
Global Mapper 7, Photoshop CS.

April 2008

Andreas-Vesalius-Gymnasium
Ritterstr. 4
D - 46485 Wesel

Verantwortlich für die Geo-AG:
Dr. Heribert Becker